Wie bastle ich mir die ultimative Beepworld Homepage?

Home / Startseite Kontakt / Impressum Gästebuch allerlei Scripte Rechtsklicksperre Markiersperre Mausverfolger farbige Scrollbars Transparent-Codes Uhren Flash Laufschrift Cursor verändern Countdown-Generator Alert Fenster Musik und Midis Überbleneffekte Schneien Status- u. Titelzeile Design-Tipps Hintergrund Schrift u. Texte Bilder u. anim. Grafiken Wallpaper PopUp Fenster Diverses aut. Weiterleitung Beepworld-Lexikon Link-Tipps Disclaimer

Lexikon - alles was man (nicht nur) über Beep' wissen sollte!

Begriffe von A - Z

                      A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z

 

A B C

alternatives Menü siehe Menü, alternatives

alternativer Text oft auch Alt-Text genannt. Siehe auch Text, alternativer

Animationsprogramm Programme mit denen man Grafiken animieren (bewegte Bilder) kann. Siehe auch Grafikprogramm
wo Animationsprogramm downloaden?

Background Englisches Wort für Hintergrund.

BackUp Datensicherung (Dateikopie) z.B. von einer Website auf dem eigenen Rechner.
Jeder kluge Webmaster macht ein BackUp seiner Homepage und den Unterseiten (z.B. Quelltextkopie oder Offlinekopie) und auch der Dateien (z.B. Bilddateien). In der Regel wird dazu die gesammte Webpräsenz offline dupliziert.
Bei Beepworld-Websits kopiert man jede Unterseite, indem man sie im Standard-Editor öffnet, in den HTML-Modus ("Quellcode" klicken) wechselt, alles kopiert und in ein reines Textdokument einfügt.
Dabei sollte man unbedingt beachten, dass man auch von allen Dateien die in die Dateiverwaltung hochgeladen sind (z.B. Bild-Dateien), Kopien auf dem eigenen PC gespeichert hat.
So kann der Webmaster bei Datenverlust (wegen Serverproblem oder aus eigener Unachtsamkeit ist einerlei) alles mit relativ wenig Aufwand wieder herstellen.

Zum Speichern der Quelltexte NUR reine Text- dateiformate wählen (z.B. Notepad / Windows Editor), auf KEINEN Fall Word verwenden! Word ist ein Textverarbeitungprogramm und KEIN Speichermedium für Quelltexte!!!
Notepad findet man bei Windows unter
Start > alle Programme > Zubehör > Editor

Bildbearbeitungsprogramm Programme mit denen man Fotos retouchieren, verkleinern, vergrössern oder Helligkeit und Kontrast korrigieren kann, nennt man Bildbearbeitungsprogramme.
Grafikprogramme haben diese Funktionen in der Regel meist ebenfalls enthalten.
wo Bildbearbeitungsprogramm downloaden?

Der Browser (sprich Brauser), oder auch Webbrowser, ist das wichtigste Utensil für Internet-User und Webdesigner. Ohne ein solches Programm ist das Surfen im Internet nicht möglich.
Der Browser liest und versteht die einzelnen Formate in denen Internetseiten geschrieben werden - wie z.B. HTML, CSS und Javascript - und stellt sie bildlich dar. Das besondere daran ist, dass jeder Computer, egal mit welchem Betriebssystem dieser läuft, durch den Browser die selbe Ansicht der Internetseite erhält. Die Programmierer der Browser halten sich bei ihrer Arbeit möglichst an die Vorgaben und Standards des W3C, um in den diversen Browsern Abweichungen in der Darstellung auf ein Minimum zu reduzieren.
Die gängigsten Browser sind der Internet Explorer (Microsoft), der Mozilla und Mozilla Firefox (ehemals Firebird), Safari (Mac) und Opera.

CSS (Cascading Stylesheets) ist eine Formatierungssprache. CSS kann man z. B. direkt in z.B. HTML-Dateien anwenden, oder in einer separaten/externen CSS-Datei schreiben und diese Datei dann mit einem Verweis in die Webseiten - die entsprechend formatiert werden sollten - einbinden.
CSS kann auch auf Beepworld-Webseiten problemlos angewendet werden, ausser man verwendet noch den alten IE-Editor.
Mehr zu CSS siehe auch Wikipedia oder Selfhtml!


 


A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

D E F

Doctype Bestanddteil im Grundgerüst einer HTML-Datei. Der Doctype sagt dem Browser, welche Art von HTML-Quelltext er verarbeiten muss.
Bei Beepworld-Webseiten fehlt der Doctype, da es damit immer wieder zu Kollisionen mit dem von den Beepworld Editoren erstellten Quelltext gekommen ist.
Ohne Doctype im Quelltext, schalten Browser in den Quirk-Modus und z.B. der eh schon fehlertolerante Internet Explorer weicht bei der Darstellung von Internetseiten dann oft noch viel stärker von der Darstellung anderer Browser ab...

Frameset Ein Frameset ist eine Definitionsdatei im HTML-Format. Im Gegensatz zu einer normalen HTML Datei wird ihr Inhalt jedoch nicht vom Browser direkt dargestellt, sondern sie dient dazu, mehrere HTML-Dateien gleichzeitig (sogenannte Frames) nebeneinander in ein Browserfenster zu laden.
Internetseiten mit Frames (eng. für Rahmen - einzelne Seiten eines Framesets) haben den Vorteil, dass Teile der Seite (z. B. die Navigationsleiste) immer sichtbar bleiben, während andere Teile (z. B. der Inhalt) gescrollt werden kann, oder mit einem Klick auf einen Link gar vollständig wechselt.
Leider haben Frameseiten aber auch viele Nachteile und sind eigentlich nicht mehr Zeitgemäss.

Innerhalb des Frameset-Quelltextes werden URL und Anzahl der zu ladenden HTML-Dateien, Grösse der einzelnen Frames, Framenamen (Zielfenster/Target) und weitere Eigenschaften wie Scrollbarkeit, Grössenverstellbarkeit usw. festgelegt.

Beepworld bietet 11 verschiedene vorgefertigte Framesets an, die in der Grösse und Anordnung nicht verändert werden können, da die entsprechende HTML-Datei nicht in der Seitenverwaltung zum Bearbeiten zur Verfügung steht. Bei der dort aufgelisteten "Index/Hauptseite" handelt es sich nicht (wie oft fälschlich von den Members angenommen) um die index.htm, sondern um die frameset_inhalt.htm.
Um die frei gestaltbaren Framesets von Beepworld benutzen zu können, muss die HP allerdings aktiviert sein, da die Framesets zu den Zusatz-Fatures gehören und nicht kostenlos sind.

Ein Editor (lat. Editor = "Herausgeber" / "Erzeuger") ist ein Computerprogramm zum erstellen und bearbeiten von Texten für Webseiten.
Man unterscheidet zwischen Texteditoren (dazu gehören auch HTML-Editoren) und sogenannten WYSIWYG-Editoren.

Ein Texteditor lädt die zu bearbeitende Textdatei und zeigt ihren Inhalt auf dem Bildschirm als reiner Text an.
Durch diverse Aktionen kann der Text in einer Textdatei bearbeitet werden. Zu diesen Aktionen kann das Schreiben, Einfügen, Löschen und Kopieren gehören.
Einer der bekannteste Texteditoren ist der Windows Editor (Notepad).
Bei Beepworld entspricht der HTML-Editor diesem Editortyp.

Erweiterte Texteditoren (oft auch HTML-Edior genannt) sind konfortablere Texteditoren, mit dessen Hilfe man ganze HTML-Bausteine (HTML-Tags) in den Text mit einfügen kann.
Wie beim einfachen Texteditor wird im HTML-Editor der Text, wie auch die eingefügten HTML-Tags, als reiner Text angezeigt.
Einer der bekanntesten HTML-Editoren ist das Programm "Phase 5".

Mit einem WYSIWYG-Editor (eng. "What You See Is What You Get" = "das was du siehst ist das was du bekommst") kann man nicht nur Text schreiben; ein WYSIWYG-Editor ist auch fähig geschriebenen Text, ähnlich wie Word, zu formatieren. Bei einem WYSIWYG-Editor wird das Dokument während der Bearbeitung am Bildschirm in etwa genauso angezeigt, wie es später bei der Ausgabe über den Browser aussehen sollte.
Bei Beepworld entsprechen Standardeditor und der Javaeditor diesem Editortyp.



















A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

G H

Gästebuch Leider ist die Auswahl von Gästebüchern bei Beepworld nicht sehr gross und auch diese kann man nur verwenden, wenn die Page aktiviert ist.
Natürlich kann man auch andere Gästebücher in die Webpagen von Beepworld mit einbinden. Dazu einfach den entsprechenden URL verlinken.
Gästebuchanbieter

Grafikprogramm Programme mit denen man Grafiken erzeugen, verkleinern, vergrössern oder die Farben verändern kann, nennt man Grafikprogramme.
Bildbearbeitungsprogramme haben diese Funktionen in der Regel meist ebenfalls enthalten.
wo Grafikprogramm downloaden?




Grundgerüst Jede Webseite besteht in der Regel im Quelltext aus einem HTML-Grundgerüst (Doctype, Head- und Body-Bereich). Dazu siehe auch Artikel bei Selfhtml.

HTML (Hypertext Markup Language) HTML ist eine sogenannte Auszeichnungssprache (oft fälschlicherweise auch als Programmiersprache bezeichnet), mit der die Struktur eines Webdokuments (Webseite) erstellt wird und Multimedia-Elemente wie Bilder, Filme oder Musik in das Dokument mit eingebunden werden können. HTML-Dateien werden vom Benutzer mit Hilfe eines Browsers von einem Server angefordert. Die endgültige Darstellung der Webseiten erfolgt erst durch den Browser und kann, je nach Browser, leider unterschiedlich aussehen.
siehe auch Wikipedia!




A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

I J K

Internet Das Internet (wörtlich etwa "Verbundnetz", von engl. Interconnected: "miteinander verbunden" und Networks: "Netzwerke") ist ein elektronischer Verbund von Rechnernetzwerken, mit dem Ziel, Verbindungen zwischen einzelnen Computern herzustellen und so Daten auszutauschen.
Mehr: Quelle Wikipedia

Weitere Einträge folgen, Bitte um etwas Geduld.










A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

L M N

Menü, alternatives Das Problem von Flash und Javascript, mit dem viele Menüs aufgebaut sind, ist, dass nicht jeder User sie im Browser angezeigt bekommt. Die Ursachen können sehr vielseitig sein. Doch gerade bei so wichtigen Dingen wie einem Menü ist das fatal, da die betroffenen Seitenbesucher keine Chance zum Navigieren haben.
Um dieses Problem zuverlässig zu lösen, ohne auf das Flash- oder Javascript-Menü zu verzichten, sollte man ein alternatives Menü bereitstellen. Wie das bei Webseiten die bei Beepworld liegen geht, kann man hier (Tutorial) nachlesen.

Notepad (auch "Windows Editor") ist ein reines Textdateiformat. Eine Notepad-Datei besitzt die Dateiendung .txt
Notepad findet man bei Windows unter
Start > alle Programme > Zubehör > Editor

Notepad ist sehr gut geeignet, um z.B. Quelltexte zu bearbeiten (Text-Editor) und zu speichern (BackUp).
Notepad ist auch empfohlen, wenn man unformatierte Texte für die spätere Verwendung in einem Online WYSIWYG-Editor (z.B. Standard-Editor von Beepworld) vorschreiben möchte.














A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

O P Q R

Quelltext (auch Quellcode genannt) ist der gesammte Text einer Webseite (HTML-Dokument), also auch der für den User normalerweise nicht sichtbare Teil, der für den Browser bestimmt ist und indem dieser ablesen kann, wie er was und wo darstellen muss.
Ein Quelltext besteht also ausser dem für jeden User sichtbaren Text, unter anderem aus einem HTML-Grundgerüst, den HTML-Tags und Formatierungen aus HTML und/oder CSS.
Um den Quelltext einer Webseite anschauen zu können, macht man Rechtsklick auf die Seite und geht auf "Quelltext anzeigen" (IE) oder "Seitenquelltext anzeigen" (NN, Mozilla und Mozilla Firefox).
Um im neuen Standard Editor den Quelltext (nur Body-Bereich) sehen und bearbeiten zu können - das heisst, um in den HTML-Modus zu gelangen - muss man im Editor oben auf den Reiter "Quellcode" klicken

Quirk-Modus - Browser kennen zwei verschiedene Modi. Zum einen ist das der standardkonforme Modus, in dem HTML so interpretiert wird, wie es vom W3C spezifiziert wurde. Wer den Standard-Modus aktiviert und Fehler im HTML-Code hat, handelt sich als Webdesigner oft schwerwiegende Darstellungsprobleme ein.

Wer dagegen einwandfreien Code verwendet, hat im Standard-Modus grösstmögliche Sicherheit, denn andere standardkonforme Browser werden die Seite in etwa genauso anzeigen - und das gute Gefühl, sich an einen Standard zu halten.
Der andere Modus wird oft als "Quirk-Modus" bezeichnet und ist standardmässig aktiviert. In ihm sind die Browser fehlertolerant und versuchen, unter allen Umständen eine möglichst benutzbare Website anzuzeigen. Das hört sich zunächst vorteilhaft an, jedoch verzichtet man als Webdesigner hier auf die Sicherheit, seine Website auf genau definierte Standards aufzubauen. Jeder Browserhersteller ist für seinen eigenen Quirk-Modus verantwortlich, daher kann es vorkommen, dass zwei verschiedene Browser mit demselben Code-Fehler anders umgehen. Zudem werden im Quirk-Modus häufig Fehler und Macken älterer Browser-Versionen am Leben erhalten, weil sonst ältere Seiten nicht richtig dargestellt würden.
Wenn im HTML-Dokument kein Dokumententyp definiert ist, ist das Dokument nicht standardkonform und der Browser arbeitet im Quirk-Modus.







A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

S T U

Tags Mit dem aus dem englischen stammende Wort "tag" (sprich "tæg" = Etikett, Anhänger, Aufkleber, Marke, Auszeichner) benennt man in der Informatik eine spezifische Art von Computeranweisungen, beispielsweise die "Befehle" im HTML-Quellcode, die der Browser-Steuerung dienen.
Dort bezeichnen Tags die in Kleiner- und Grösserzeichen (< und >) eingeschlossenen Kürzel, die dazu dienen, Textelemente für den Browser auszuzeichnen und zu strukturieren. Dabei kommen sogenannte öffnende (einleitender Befehl = <befehl>) und schliessende (abschliessender Befehl = </befehl>) Tags zum Einsatz. Letztere sind durch einen führenden Schrägstrich (/) gekennzeichnet. Tags markieren also jeweils den Anfang und das Ende eines HTML-Befehls und können somit als benannte Klammern aufgefasst werden.
Üblicherweise treten Tags immer paarweise auf (öffnender und schliessender Tag), in HTML existieren aber auch Ausnahmen, wie, um nur zwei Beispiele zu nennen, Bild- oder Grafik-Tags (<img src="URLzumBild" border=0>) und Zeilenumrüche (<br>) die keinen schliessenden Tag besitzen.
Siehe auch Selfhtml "Textauszeichnung"

Text, alternativer Dieser Text wird oft auch gekürzt Alt-Text genannt. Er steht meisst in Bilder-Tags und dient dazu, falls das Bild nicht dargestellt wird (z.B. Serverproblen oder Einstellungen im Browser), dem User eine Beschreibung zum Bild zu geben, damit er weiss was nicht angezeigt wird.
Wichtig ist der Alt-Text vor allem für beschriftete Grafik-Buttons, oder Grafiken die

wichtige Informationen in Bildform zeigen. Wird das Bild oder der Button nicht angezeigt und wird alternativ kein Alt-Text geboten, fehlen dem User wichtige Infos...
        Beispiel für einen Alt-Text:
<img src="http://URLzumBild" alt="Hier steht der alternative Text" />

Textarea Eine Textarea ist ein Textfeld, in dem man Quelltexte und HTML-Codes zur Ansicht schreiben kann, ohne sie maskieren zu müssen.
Normalerweise muss man Quelltexte, damit sie der Browser nicht umsetzt, maskieren. Schreibt man HTML-Codes jedoch innerhalb einer Textarea, dann werden sie vom Browser übergangen und genau so dargestellt, wie sie als Text geschrieben sind.
Um eine Textarea einzufügen und um die ensprechende Seite später zu bearbeiten, sollte man vorzugsweise immer den neuen Standard Editor verwenden, da dieser als einziger Beep'editor keine Probleme mit diesem Code hat!

Textareas und Formulare mit Textarea-Feldern wurden von allen alten Beep'editoren (IE-Editor und alter reiner Texteditor) zerschossen, sobald man die Seite zum Bearbeiten abermals öffnete, weshalb empfohlen war von den betreffenden Unterseiten nach Erstellung, und auch nach jeder Änderung, BackUps auf dem Rechner speichern, damit man den zerschossenen Quelltext wieder herstellen konnte.

Der neue Standard Editor und der aktuelle HTML-Editor (Nachfolger des alten Texteditors) zerschiessen keine Textarea-Quelltexte mehr.










A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

 

V W X Y Z

weboptimieren Wenn man Bilder für die Verwendung auf Webseiten verkleinert und komprimiert, sie also optimal für die Ansicht in einem Stück und das schnelle Laden der Bildatei vorbereitet, nennt man das "für das Web optimieren".
siehe auch im Beepworldforum, Themen "für das Web optimieren" 1 und 2

Webspace ist Speicherplatz auf einem Server. Man kann dort verschiedene Webdateien und auch Bilder hochladen. Bilder die auf Webspace hochgeladen sind, sind im Internet (sofern die URL bekannt ist) für jedermann abrufbar.

Webspaceanbieter Jemand der - meisst gegen Bezahlung - Webspace zur Verfügung stellt, um z.B. Bilder oder ganze Websites ins Internet hoch zu laden.
Hier kann man kostenlos Bilder uploaden!

Windows Editor ist ein Textschreibprogramm und Texteditor (siehe auch Notepad)

World Wide Web Consortium, besser bekannt unter dem Kürzel W3C








A B C | D E F | G H | I J K | L M N | O P Q R | S T U | V W X Y Z       >>TOP<<

 

An dieser Seite wird ständig gebaut und ist deshalb auch nie vollständig oder fertig, was in diesem Fall aber eher als positiv statt als negativ gewertet werden sollte.
Wir bitten trotzdem um Verständnis.
Vielen Dank!




 

 

 

 

Update 20. März 2013