Wie bastle ich mir die ultimative Beepworld Homepage?

Home / Startseite Kontakt / Impressum Gästebuch allerlei Scripte Rechtsklicksperre Markiersperre Mausverfolger farbige Scrollbars Transparent-Codes Uhren Flash Laufschrift Cursor verändern Countdown-Generator Alert Fenster Musik und Midis Überbleneffekte Schneien Status- u. Titelzeile Design-Tipps Hintergrund Schrift u. Texte Bilder u. anim. Grafiken Wallpaper PopUp Fenster Diverses aut. Weiterleitung Beepworld-Lexikon Link-Tipps Disclaimer

Wallpapers für Webseiten

Jeder Hausherr weiss, eine wunderhübsche Tapete macht aus jedem Zimmer ein Kleinod und mit den passenden Möbeln wird das ganze dann noch wohnlicher.

Auf die ultimative Beepworld-Webseite bezogen heisst das, "man nehme eine überdimensionierte Hintergundgrafik, von enormer Dateigrösse und klatsche sie als Wallpaper auf die Homepage, um danach ein paar unterdimensionierte DIV und Inlineframes (iFrames) darauf zu positionieren".
Dabei spielt auch hier der eigentliche Seiteninhalt natürlich eine untergeordnete Rolle, schliesslich soll das ganze optisch was her machen und den Webmaster gleich als kleinen Künstler entlarven...

Damit das "Layout" noch mehr ins Auge sticht, sollte man die Grösse der Tapete möglichst so wählen, dass bei den meisten Usern auch bei ganz geöffnetem Browserfenster horizontale Scrollbalken angezeigt werden und die iFrames sollten so klein konzipiert sein, dass der Text stark minimiert werden muss um überhaup darin Platz zu finden.
Damit die Grafik dann bei vielen Usern auch einen hübschen, wenn auch nervenden, Ladeeffekt mitbringt, sollte man sie in möglichst exzellenter Qualität und in einem unötig hochauflösenden Dateiformat abspeichern.

Dabei nimmt man natürlich in Kauf, dass die "Bildschirmtapette" den Desktop vieler User annähernd "sprengt", was den Usern das prikelnd-lästige Gefühl des "bildlich erschlagen werden" und dem "Nerven bis zum Zerreissen angespannt seins" vermittelt...

Tipp:
Fallt du entgegen aller Unvernunft den Wallpaper passend für das vollständig geöffnete Browserfenster möchtest, dass also keine horizontale Scrollbar entsteht, dann sollte die Breite um mindestens 29 Pixel und die Höhe um mindestens 100 Pixel zur meistgenutzten Bilschirmauflösung verkleinert werden.
Bei der Auflösung von 1024 x 768 Pixel, wären das demnach ca. 994 x 660 Pixel.


Wie du das Ganze dann einbauen kannst, dazu findest du jede Menge brauchbarer, und auch weniger brauchbarer, Tutorials im Internet, oder stelle einen netten Dummen an, der das Ganze für dich erledigt ;)

 

 

Sogenannte "Layout"-Webseiten sind eine Modeerscheinung,
die das Internet nicht wirklich braucht!

 

 

Update 18. Oktober 2007